Bleiben Sie auf dem Laufenden


 

Zahnarztbesuche inDeutschland sind sicher!


Die WHO teilt Einschätzung der Zahnärzteschaft


Berlin, 18. August 2020 – Dank hoher Hygienestandards sind Kontrolltermine und Behandlungen in Zahnarztpraxen in Deutschland grundsätzlich sicher. Darauf weisen Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) aus aktuellem Anlass noch einmal ausdrücklich hin. Hintergrund des gemeinsamen Appels der zahnärztlichen Bundeskörperschaften war verkürzte Medienberichterstattung über eine aktuelle, jedoch nicht landesspezifische Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Diese hatte kürzlich dazu geraten, solange von nicht dringenden Zahnbehandlungen abzusehen, bis die Übertragungsrate von Covid-19 „ausreichend“ gesunken sei.
Wie die Zahnärzteschaft bereits vor Tagen klargestellt hat, trifft diese allgemeine Empfehlung für weltweit 193 Staaten nicht auf Zahnarztpraxen in Deutschland zu. Entsprechende Pressemeldungen hatten die ursprüngliche WHO-Empfehlung irreführend und ohne den nötigen Kontext wiedergegeben. Die WHO hat die Empfehlung mittlerweile mit einer weiteren Aussendung korrigiert. Die Empfehlung zielte ausschließlich auf ein intensives, unkontrolliertes Übertragungsszenario ab - ein Szenario, das nicht zur aktuellen Situation der meisten europäischen Länder und insbesondere nicht zu Deutschland passe.
Bis heute ist nach Angaben von BZÄK und KZBV in Deutschland kein Infektionsgeschehen in zahnärztlichen Praxen dokumentiert, welches eine solche Empfehlung rechtfertigt. Die beiden Bundesorganisationen forderten Patienten und Versicherte einmal mehr auf, eine Versorgung durch Zahnärztinnen und Zahnärzte für den Erhalt und die Verbesserung der Mundgesundheit wahrzunehmen und nicht aus unbegründeter Angst vor Ansteckungen mit Corona zu verschieben. Andernfalls bestehe das Risiko, dass sich die Mundgesundheit durch das Entstehen von Karies, Zahnstein oder durch parodontale Erkrankungen unter Umständen dauerhaft verschlechtere und damit auch die allgemeine Gesundheit gefährdet.


BZÄK und KZBV haben auf Sonder-Websites unter www.bzaek.de/coronavirus und www.kzbv.de/coronavirus zahlreiche gesicherte Informationen zum Thema SARS-CoV-2 für Praxen und Patienten zusammengetragen.


Pressekontakt:
BZÄK: Jette Krämer, Tel.: 030 40005-150, E-Mail: presse@bzaek.de KZBV: Kai Fortelka, Tel.: 030 280 179-27, E-Mail: presse@kzbv.de
        

Tagesaktuelle Information zum Infektionsschutz und zu COVID-19 erhalten Sie auch von der Bundeszahnärztekammer unter dem Link

 

https://www.bzaek.de/presse/presseinformationen/presseinformation/empfiehlt-die-who-wirklich-die-verschiebung-nicht-dringender-zahnbehandlungen-fuer-alle-laender-glei.html

 



Liebe Patienten,
wir möchten Sie darauf hinweisen, dass unsere Hygienemaßnahmen immer den aktuellen Standards (RKI Richtlinien) entsprechen und wir alle möglichen

Maßnahmen zum Infektionsschutz betreiben.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vorerst auf das „Händeschütteln“ verzichten.
Wir möchten sie auch bitten bei evtl. Erkältungsanzeichen Ihre Routine-Termine abzusagen.
Sollten Sie Schmerzen haben, die eine zahnärztliche Behandlung trotz Erkältungssymptomen erfordern, geben Sie uns bitte bei Terminvergabe diese Informationen, sodass wir ggf. zusätzliche Vorkehrungen treffen können.

 

Bleiben Sie gesund

Ihr Praxisteam

 

OFFENE STELLEN zum 01.10.2020 oder später:

Wir suchen DICH!

(22 oder 35 Stunden)

- du bist motiviert in der Stuhlassistenz

- teamfähig und kommunikationsstark

- und möchtest in einer modernen Praxis mit netten Team arbeiten?

 

Dann bewirb dich bei uns

(verwaltung@praxis-ruemenapp.de)

 

Aktuell :

                                                                                                      Abgeschlossene Modernisierung unserer Behandlungszimmer  07.07.2018

Die Modernisierung unserer Behandlungszimmer ist erfolgreich abgeschlossen.

Ab sofort steht uns ein Operationsmikroskop der Fa. Zeiss für Wurzelkanalbehandlungen & Spezialfälle zur Verfügung, mit Hilfe dessen wir uns nun noch besser für den Erhalt Ihrer Zähne einsetzen können. 

Des Weiteren wurden drei neue digitale Röntgengeräte mit noch geringerer Strahlenbelastung installiert.

Last but not least können Sie es sich nun noch bequemer auf unseren neuen Behandlungsstühlen machen. Denn ab sofort können Sie sich während Ihrer Zahnbehandlung von der integrierten Massagefunktion verwöhnen lassen.

 

Justus Rümenapp hat sich in 2018 im Fachbereich Endodontologie zertifiziert und ist unser Spezialist für moderne mikroskopgestützte Endodontie (Wurzelkanalbehandlung).

 

 

 

Wir sind Mitglied der DGZ / DGET (Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und Traumatologie)

 

 

Quelle: www.dget.de

Auch bei Facebook sind wir zu finden :http://www.facebook.com/Zahnärzte-Northeim

Zahnarztpraxis

Rümenapp & Kollegen

Friedrichstr.23

37154 Northeim

 

 

Telefon:

05551 9848-0

Telefax:

05551 984825

 

Mail: info@praxis-ruemenapp.de

 

Sprechzeiten:

Mo   Di   Mi   Do              

8.00-19.00

 

Fr              

8.00-14.00

 

Und nach Vereinbarung 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zahnarztpraxis Rümenapp & Kollegen

Anrufen

E-Mail

Anfahrt