Kindergewöhnungssprechstunde

Für unsere kleinsten Patienten haben wir eine " Kindergewöhnungssprechstunde " eingerichtet.

Kurze Besuche ohne Behandlung bei unserer "Zahnfee Martina" sollen die Kinder an das Umfeld unserer Praxis gewöhnen. Die Kinder können ihren ersten Kontakt mit uns somit spielerisch, angstfrei und als selbstverständlich erleben. Sprechen Sie uns bitte auf Ihre Wunschtermine mit Ihrem Nachwuchs jederzeit an. Wir freuen uns auf die Zwerge.

 

Professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung tut nicht weh, sie tut gut!

Viele unserer Patienten nehmen diesen Service regelmäßig seit Jahren gerne in Anspruch, weil sie größere Schäden an Zähnen und Zahnfleisch vermeiden möchten.

Individualprophylaxe

In unserer Praxis bieten wir Ihnen speziell auf Sie abgestimmte Prophylaxeprogramme und schonende Reinigungstechniken mit Hilfe von  Pulverstrahl, Ultraschall, und verschiedener Hochglanzpolierern.

Um Ihre Zähne natürlich und ästhetisch zu rekonstruieren sollten Sie vor einer Sanierung Zähne und Zahnfleisch in einen Zustand versetzen lassen der es uns ermöglicht, Füllungen oder Zahnersatz srahlend bis ins hohe Alter zu plazieren! 

Füllungstherapie

Amalgam nein Danke! 

Hiernach handeln wir bereits seit 1993. Solange ungeklärt bleibt, welche Auswirkungen das Quecksilber dieser Füllungen auf unseren Organismus hat, wollen wir unsere Patienten einer eventuellen Gefährdung ihrer Gesundheit um keinen Preis  aussetzen!

Damals noch Pioniere auf der Suche nach brauchbaren Alternativen bietet der Markt heute eine breite Auswahl an erprobten, quecksilberfreien, biokompatiblen Füllungsmaterialien.

Haben Sie eine erwiesene Allergie gegen Quecksilber, oder leiden Sie nachweislich unter eingeschränkter Nierenfunktion, so übernimmt ihre Krankenkasse die Kosten für eine amalgamfreie Kompositsanierung.

Treffen diese Kriterien für Sie nicht zu, und Sie wünschen sich für Ihre Zähne trotzdem  das Beste, sprechen Sie uns bitte an oder folgen Sie den nachstehendem Link! Gute zahnfarbene Kompositfüllungen sind durchaus erschwinglich.

Prothetik

Große Lücken, kleine Lücken, nur noch Lücke...... ?  Wir lassen Sie nicht allein!

Die Vielzahl unserer Versorgungsmöglichkeiten aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen, denn jede Gebisssituation erfordert seine ganz individuelle Planung, auch abgestimmt auf Ihre ganz eigenen Wünsche.

Wir nehmen uns gerne Zeit Sie zu beraten, den Behandlungsablauf zu planen und Ihnen auch für unterschiedliche Versorgungen ein Angebot zu unterbreiten.  

 

Gnathologie

Viele Patienten leiden unter unklaren, oft schwer zu lokalisierenden Schmerzen, im Kiefer-, im Gesichts- oder im Kiefergelenksbereich. Schuld an diesen Beschwerden ist häufig eine Störung des Zusammenspieles der Zähne zueinander (Occlusion) mit teilweise schwerwiegenden Folgen für den Zahnhalteapparat (Parodontium). Aber auch  die Muskeln, Knochen und Kiefergelenke können in Mitleidenschaft geraten, was dann wiederum eine Ursachenforschung oft sehr schwierig macht.

Ganz einerlei ob wir Zahnfüllungen legen, oder umfangreiche prothetische Restaurationen durchführen; die Gnathologie ist für uns die Grundlage für alle ästhetisch-funktionellen Rekonstruktionen, denn nur durch ein intaktes Zusammenspiel  aller am Kauvorgang beteiligter Strukturen können diese schmerzfrei und gesund erhalten werden.

 

 

Schienentherapie

 Immer wieder Alltag, Stress und Hektik; irgendwie muss all dieses verarbeitet werden!

 Manch einer findet sein Ventil im Sport, was durchaus empfehlenswert ist, doch immer mehr Menschen entladen ihren Stress über die Zähne. Teilweise nachts durch Knirschen, aber auch tagsüber durch anfangs unbemerktes Pressen.

Oft sind es Ohren-, Zahn-, Gesichts- oder Nackenschmerzen, die den Patienten alarmieren und den Weg zum Arzt einleiten.

Eine Knirscherschiene kann Abhilfe schaffen!

Aber auch gnathogische Dysbalancen können, wie oben beschrieben, ganz ähnlich Beschwerden  auslösen.  Auch hier kann mit Hilfe einer sog. Schienentherapie die Balance wieder hergestellt werden, in fortgeschrittenen Fällen  Hand in Hand mit einem Physiotherapeuten, der im Bereich der Gnathologie entsprechend fortgebildet ist.

Parodontalbehandlung

Verschiedene Umstände, wie z.B. falsche Mundhygiene, Rauchen, Stress oder verschiedene Systemerkrankungen können zu einer akuten- (Parodontitis) oder chronischen  Entzündung des Zahnhalteapperates führen, was unbehandelt auf absehbare Zeit zu multiplen Zahnverlusten führen kann. 

Wie im Schaubild zu sehen ist weiß man inzwischen allerdings auch, dass eine Parodontitis nicht nur lokal schädigt! Über die Blutbahn kann sie weite Kreise ziehen, was letztendlich dazu führen kann, dass die doch teilweise sehr aggressiven Bakterien anderenorts noch viel größeren Schaden anrichten.

Damit Ihnen dieses nach Möglichkeit erspart bleibt, haben wir nicht nur ein Auge für Ihre Zähne, sondern immer auch für das Zahnfleisch, damit wir ggf. rechtzeitig eine Parodontalbehandlung einleiten können.

 

..............  und wer in Punkto Mundhygiene ganz sicher gehen will wählt regelmäßige Termine

zur Zahnreinigung , denn hier überwachen wir nicht nur, sondern sorgen aktiv für eine Reduzierung der Bakterienbesiedlung. Als schönen Nebeneffekt gibt es strahlende Zähne, frei von störenden Belägen. 

Endodontie

Die Endodontie beschäftigt sich mit den inneren Struckturen des Zahnes. Hierzu gehört nicht nur der Quälgeist Nerv, sondern auch Blutgefäße wie Venen und Arterien, Lymphgefäße und bindegewebige Strukturen. Wird ein Zahn traumatisiert, sei es durch eine Fraktur, einen Schlag, oder durch eine tiefe Karies, so kann dies immer auch zu einer Schädigung dieser Versorgungsstrukturen führen. Der Nerv signalisiert uns dies in der Regel mehr oder weniger schonungslos. Unsere Zähne haben ein wirklich großes Regenerationspotential, doch wenn dies überschritten ist, zerfallen die Versorgungsstrukturen. Der Zahn stirbt.

Will man ihn dennoch erhalten, muss man das gesamte tote Gewebe ausräumen und, soweit möglich, ein bakterienfreies Lumen bis zur Nervaustrittsstelle der Wurzel schaffen, dem Apex.  Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Wurzelbehandlung durchzuführen.

Wissenswertes dazu erfahren Sie  hier.......... 

Implantologie

Unter Implantaten versteht man in der Zahnmedizin künstliche Zahnwurzeln aus Titan. Sie können inzwischen aber auch aus Keramik hergestellt werden. Ihr Einsatzgebiet reicht von der Einzelzahnlücke über die Brückenversorgung bis hin zur Befestigung von Prothesen bei fortgeschrittenem oder vollständigem Zahnverlust. 

Bei der Versorgung von Einzelzahnlücken haben wir mit Implantaten gegenüber einer Brückenversorgung den großen Vorteil, dass wir keine gesunden Zähne beschleifen müssen.

Die Krone wird ausschließlich auf dem Implantat befestigt.

Bei vollständigem Zahnverlust reichen pro Kiefer in der Regel schon vier Implantate aus, um genügend Halt für eine ausgewogene Kauqualität und eine damit verbundene höhere Lebensqualität zu schaffen.

Mit sechs Implantaten kann man einen zahnlosen Kiefer in der Regel bereits mit einer Brücke versorgen. Ausschlaggebend für ein gutes Gelingen ist zum einen die Knochenqualität, zum anderen das Knochenangebot.  

Auch muss geklärt werden, ob es Medikamente oder Grunderkrankungen gibt, die gegen eine Implantation sprechen.

 

Sollte bei Ihnen eine Versorgung mit Zahnersatz anstehen, so  informieren wir Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Versorgungsmöglichkeiten  und klären Sie selbstverständlich auch über den damit verbundenen finanziellen Aufwand auf.

 

Chirurgie

Was muss, das muss!

 

Will heißen: Wir tun was getan werden muss!

Aber dann einfühlsam und präzise und immer mit dem Ziel, es für  Sie so angenehm und schmerzarm wie nur möglich zu gestalten.

 

Sprechen Sie über Ihre Ängste, wir finden einen Weg!

 

 

Schnarchtherapie

Nicht alles wird mit zunehmendem Alter ruhiger. Nein, im Gegenteil, das Risiko wegen Lärmbelestigung aus dem gemeinsamen Schlafzimmer verbannt zu werden nimmt leider ab fünfzig erheblich zu. Doch Schnarchen ist nicht nur lästig für den Partner, sondern auch für den "Schnarchhahn" selber können sich bei zunehmenden Atempausen erhebliche Risiken für das Herz-Kreislaufsystem entwickeln.

 

Neben den möglichen chirurgischen Eingriffen des HNO-Arztes  bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Labor eine unblutige Alternative an, mit welcher wir, bei entsprechender Akzeptanz, gute Erfahrungen gesammelt haben.

 

Das sogenannte Schnarch-therapie-gerät wird aus dünnen Kunststoffschienen gefertigt, die sowohl im Ober-,  als auch im Unterkiefer positioniert sind. Um zu verhindern, dass der Unterkiefer im Schlaf nach hinten sackt und der Zungengrund dabei den Rachen verlegt, werden Ober- und  Unterkieferschiene mit kleinen Gelenken verbunden. Somit ist zwar eine Mundöffnung noch möglich, aber der Atemweg wird weitgehendst freigehalten. 

Akupunktur

Haben Sie panische Angst zum Zahnarzt zu gehen, oder leiden Sie während der Behandlung unter quälendem Würgereiz?

Hier kann  mit einer kleinen Nadel oft gute Abhilfe geschaffen werden.  Patienten, welche aufgrund dieses Handicaps über Jahre hinaus nur das Allernötigste  haben machen lassen, konnten wir inzwischen  mit Hilfe der Akupunktur gut behandeln und und einem angstfreien Recall zuführen. 

Gerne nehmen wir uns Zeit, vorab Ihre Situation kennenzulernen, um dann mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan zu entwickeln.   


Anrufen

E-Mail

Anfahrt